Porto – Städtereise in die 2. größte Stadt Porugals

Strädtereise nach Porto
Porto gilt als die heimliche Hauptstadt Portugals und steht mit Sicherheit nicht im Schatten der eigentlichen Hauptmetropole Lissabon. Porto hat dem Urlauber als einstige Handelshauptstadt Portugals einiges zu bieten.

*Anzeige

Die historische Altstadt

Zahlreiche barocke Kirchen zieren die Altstadt Portos, weswegen ihr auch der Name „Barockstadt“ verliehen wurde. Die Altstadt Ribeira wurde im Jahr 1996 zum Weltkulturerbe ernannt und ist in terrassenförmiger Struktur aufgebaut und mit engen Gassen versehen. Zahlreiche Geschäfte locken die Besucher an, es wird dort reger Handel getrieben, was auch das Flair dieses Stadtteils ausmacht. Foz Velha ist das historische Viertel Portos, das direkt am Wasser gelegen ist und unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Städtereise Porto – Kirchen und Kathedralen

Die berühmteste Kathedrale von Porto ist die Terreiro da Sé, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Faszinierend sind der vergoldete Hauptaltar im Chor, sowie der silberne Altar im linken Querschiff. Weitere Kirchen und Kathedralen prägen das Stadtbild in Porto, wie die Igreja Santa Clara, ausgestattet mit brasilianischem Edelholz und Blattgold. Viele weitere Kirchen und Kathedralen laden den kulturell und kirchengeschichtlich interessierten Besucher zur Besichtigung ein.

*Anzeige

Porto: Stadt des Portweins

Der berühmte Portwein hat den Ursprung genau in dieser Stadt. Portwein ist ein roter Süßwein, dem eben diese Stadt seinen Namen gegeben hat. Verschiedene Reife- und Qualitätsstadien werden durch unterschiedliche Anbauweisen erreicht. Der Hochwertigste unter den Portweinen ist der Vintage Port, der ein ganz besonderes Aroma entwickelt und auch sehr teuer sein kann.

Eine Tour durch Porto

Ausgangspunkt durch die heimliche Hauptstadt Portugals kann der Pacos don Cocelho sein, das Rathaus von Porto, das auf der Praca da Liberdate liegt. Dies ist einer der wichtigsten Plätze und zugleich der Mittelpunkt der Stadt. Dort schließt sich direkt die Prachtstraße Avenido dos Aliados an. Besonders schön ist die Einkaufsstraße Rua de 31 de Janeiro, deren Eingänge kunstvoll verziert sind und viele Touristen in die Geschäfte locken.
Porto hat also dem Touristen sehr viel Kulturhistorisches zu bieten und eine Reise in die heimliche Hauptstadt lohnt sich in jeder Hinsicht. Mit seinen netten Pensionen, Ferienwohnungen und Bed and Breakfast-Unterkünften findet der Tourist auf jeden Fall die passende Möglichkeit, um eine schöne Zeit in der Stadt zu verbringen und den berühmten Portwein zu kosten. Aber auch zahlreiche gehobene Hotels lassen den Urlaub in der Stadt zum Highlight werden. Porto bietet dem Reisenden auf jeden Fall die Möglichkeit eines individuellen Urlaubs mit vielen verschiedenen Facetten.

*Anzeige
*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.