Eine Schlössertour durch Thüringen

Schlösser und Burgen in Thüringen

*Anzeige

An der Kultur interessierte Touristen werden von einer Reise durch Thüringen begeistert sein. Thüringen ist zwar erst seit dem neunzehnten Jahrhundert eine Einheit, was aber sicherlich in Sachen Sehenswürdigkeiten nicht negativ ist. Vorher war das heutige Bundesland in viele kleine Herrschaftsgebiete unterteilt. Ein Umstand, der den heutigen Touristen einen besonderen Aufenthalt ermöglicht. In ganz Europa ist keine vergleichbare Dichte an Parks, Burgen und Schlösser zu finden, wie das im Herzen Deutschlands, in Thüringen, der Fall ist.

Der Sommerpalais in Greiz – schon Heinrich XI. war begeistert

Der Greizer Sommerpalais begeistert Jahr für Jahr Tausende von Touristen. Er wurde unter Heinrich XI. im Jahre 1769 errichtet und war damals eigentlich als Lustschloss geplant. Über die Jahre entwickelte sich das Gebäude jedoch zu einem Palais, der im 18. Jahrhundert durch einen prachtvoll gestalteten Garten ergänzt wurde.

*Anzeige

Wer den Sommerpalais der Greiz betritt, kommt in einem in den Gartensaal, der völlig in Weiß gehalten ist. Weiter geht es die Treppe hinauf in die sogenannte Beletage. Hierbei handelt es sich um einen prachtvollen Festsaal, in dem in der Vergangenheit Heinrich XI. rauschende Feste und Empfänge gab. 1778 erhielt der Graf den Fürstenstand, so wurde auch der Kleinstaat zu einem Fürstentum, das kleinste ganz Deutschlands.

Selbst in der Zeit der Römer wurde die Kleinstaaterei nicht so effektiv betrieben wie in Thüringen. Kleinstaaterei, die vor allem für die heutigen Touristen von Vorteil ist. Es gab einen richtigen Flickenteppich verschiedener kleiner Fürsten- und Herzogtümer, was natürlich den Konkurrenzdruck der damaligen Herrscher erheblich erhöhte.

*Anzeige

Jeder Herrscher versuchte natürlich, seinen Reichtum und seine Macht nach außen zu demonstrieren. Künstler und Architekten wurden in Anspruch genommen. Ein Bau wurde prachtvoller gestaltet als der andere. Jeder Herrscher wollte mit seinem Schloss und seiner Grünanlage den Herrscher des Nachbarkleinstaates übertreffen. So wurde in Thüringen das engmaschige Netz bestehend aus verschiedenen Parks, Burgen und Schlösser geboren.

Thüringens Kleinstaaterei – auch das Geistesleben hatte Vorteile

Natürlich begann auch aufgrund der Kleinstaaterei, das Geistesleben an den verschiedenen Höfen ebenfalls zu blühen. In jede Residenz waren eigene Kultur- und Bildungseinrichtungen vorhanden. Das begann bei einem Theater und hörte erst bei der Bibliothek auf.

Barockschloss Heidecksburg

Zu Thüringens Schlösser darf sich ein weiterer Prachtbau zählen, und zwar das Barockschloss Heidecksburg. Das Schloss hat mehrere Jahrhunderte auf dem Buckel und dennoch kaum etwas von seiner früheren Pracht eingebüßt. Die Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt scheuten keine Kosten, um ihre Macht zu demonstrieren. Daher kann man heute noch einen prachtvoll ausgestatteten und riesigen Festsaal in dem Barockschloss besichtigen. Auch die fürstliche Bildersammlung und die Hofbibliothek sind unvergleichliche Highlights, die man als Tourist gewiss nicht so schnell vergessen wird.

Welche Schlösser und Burgen kann man in Thüringen erkunden?

Bad Liebenstein

In Bad Liebenstein gibt es zwei antike Schlösser zu besichtigen. Eine davon wäre Schloss Altenstein, ein Schloss, das etwas außerhalb von Bad Liebenstein liegt. Das nach dem englischen Vorbild errichtete Schlossgebäude wurde als Sommerresidenz des Herzogs von Sachsen-Meiningen zwischen den Jahren 1888 und 1890 errichtet. Das zweite Schloss der Stadt, die Burg Ruine Bad Liebenstein, ist leider nur noch eine Ruine.

Dornburg-Camburg

Schlösser von Dornburg Camburg
In Dornburg-Camburg ist direkt auf dem Muschelkalkfelsenplateau ein Ensemble von drei Schlössern zu besichtigen. Diese wären das alte Schloss, das Rokoko-Schloss und das Renaissance-Schloss.

Altes Schloss von Dornburg-Camburg

Dornburg-Camburg Altes Schloss

Das alte Schloss ist, wie der Name schon sagt, das älteste der drei Schlösser. Es stammt aus dem fünfzehnten Jahrhundert und war bis ins siebzehnte Jahrhundert für die deutsche Geschichte von Bedeutung, da das Schloss mehrmalig zur Witwenresidenz wurde. Auch der berühmte Johann Friedrich II. von Sachsen durfte das alte Schloss schon Heim nennen. Erst nach dem Ernst August v. Sachsen-Weimar-Eisenach Anfang des siebzehnten Jahrhunderts das Schloss verlassen hatte, verschwand es in der Versenkung der deutschen Geschichte.

Rokoko- und Renaissance-Schloss

 

Das Rokoko-Schloss ist das jüngste der drei Schlösser und wurde Mitte des siebzehnten Jahrhunderts auf Auftrag des Herzogs Ernst August v. Sachsens errichtet. Allerdings wurde das Gebäude niemals von der Familie genutzt, hatte aber im Laufe seines Bestehens dennoch mehrere berühmte Bewohner. Dazu gehörte z.B. Johannes von Goethe oder gar August von Sachsen-Weimar-Eisenach. Das dritte Dornburger Schloss ist das Renaissance-Schloss, auch bekannt unter der Bezeichnung Stohmann’sches Schloss. Das Gebäude wurde im fünfzehnten Jahrhundert errichtet.

Georgenthal

Ein weiteres Highlight in Sachen Schlösser und Burgen ist das Kloster Georgenthal. Hierbei handelt es sich um eine frühere Zisterzinenabtei in Thüringen südlich von Gotha. Das Kloster ist in der verlassen Burganlage Asolveroth gegründet worden, eine Stiftung des Grafen Sizzo der Dritte von Käferburg. Leider kann man dem Kloster selber nur noch das Kornhaus besichtigen. Der Rest des Komplexes wurde leider während des Bauernkrieges im fünfzehnten Jahrhundert zerstört.

Weitere Schlösser in Thüringen

Weitere Schlösser, die man in Thüringen besichtigen kann, sind die Klosterkirche St. Peter und Paul, das Kloster Str. Wigberg, Schloss Friedenstein mit Park, Veste Heledberg, Wasserburg Kapellendorf und einige mehr. Sie sehen, wer eine Burgen und Schlösser Tour durch Thüringen plant, sollte auf jeden Fall einiges an Zeit mitbringen.

 

Fotos

Alle drei Schlösser: Karl-Heinz Laube  / pixelio.de

Rokoko-Schloss: Hans-Jürgen Steglich  /pixelio.de

Altes Schloss Dorn Camburg; Karl-Heinz Laube  /pixelio.de

Renaissance-Schloss: Karl-Heinz Laube  / pixelio.de

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.