Sehenswürdigkeiten an der Isar

Ausflug an der Isar

*Anzeige

Going with the Flow

Die knapp 300 Kilometer lange Isar entspringt im Österreichischen Karwendel, fließt aber bereits nach wenigen Kilometern über die deutsche Grenze und verläuft dort durch die Alpen, bevor sie Lenggries erreicht. In dieser Region kann man an manchen Stellen noch die ursprüngliche Ausprägung der Isar erkennen, die mit ausgedehnten Schotterbänken und einem Flussbett, das sich zwischen zahlreichen Armen ständig verlagerte, ein typischer Voralpenfluss war. In der heutigen Kulturlandschaft ist das natürlich kaum mehr möglich, deshalb wurde die Isar im Laufe der vergangenen Jahrhunderte immer mehr begradigt und in ein festes Flussbett gezwängt.

*Anzeige

Natur- und Erlebnispfad in Lenggries

Der Natur- und Erlebnispfad in Lenggries bietet Einblicke in die lange Geschichte der Isar. Hier können Besucher von der Isarbrücke aus knapp zwei Kilometer flussaufwärts wandern und dabei Abstecher in die durch den Fluss geformte Auenlandschaft in der Umgebung machen. An vielen Stellen finden sich zudem Informationstafeln, an denen man mehr über Themen wie Fossilien und Edelsteine in der Isar oder die Flora und Fauna entlang des Flusses erfährt. Auch die wirtschaftliche Bedeutung, die der Fluss im Laufe der Jahre erlangt hat, wird erläutert. Während auf der Isar früher Flöße verkehrten, steht mittlerweile die Stromerzeugung durch Wasserkraft im Vordergrund.

München

Erholung mitten in der Großstadt
Wer mit dem Mietwagen entlang der Isar unterwegs ist, fährt vom Alpenvorland aus in Richtung Norden, wo der Fluss durch einige kleinere Orte sowie durch die Naturschutzgebiete Isarwinkel und Pupplinger Au verläuft. Kurz darauf erreicht er schließlich die bayerische Hauptstadt München. Die Millionenstadt ist sicher die erste Assoziation, die viele Menschen haben, wenn sie an die Isar denken. Besucher finden in der Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem gibt es viele Theater und Museen sowie eine interessante Gastronomie, in der man von bayerischen Spezialitäten bis zu internationalen Angeboten alles findet. Die Isarauen im Süden der Stadt sind besonders im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Baden, Grillen und Entspannen.

*Anzeige

Insgesamt fließt die Isar auf rund 14 Kilometern durch München und bietet dabei einen hohen Freizeitwert. In der Nähe des Wassers finden sich zahlreiche Biergärten und Kioske, die Auenwiesen sind bei Freizeitsportlern beliebt, da man hier mit Fußball, Federball oder Frisbee aktiv sein kann. An beiden Ufern der Isar gibt es zudem schöne Strecken für Jogger und Spaziergänger.

Bayern von seiner schönsten Seite

Nachdem die Isar dann die Millionenstadt hinter sich gelassen hat, verläuft der Fluss durch einige weitere Städte in Ober- und Niederbayern, die ebenfalls viele sehenswerte Ausflugsziele bieten. Ein gutes Beispiel dafür ist Landshut, die größte Stadt Niederbayerns. Hier verläuft die Isar mitten durch die Innenstadt mit ihren vielen prachtvollen Gebäuden, die meist im gotischen Stil erbaut wurden. Nur wenige Meter vom Ufer entfernt liegt die Martinskirche, deren rund 130 Meter hoher Kirchturm der höchste Backsteinturm der Welt ist.

Wer von Landshut aus weiter flussabwärts fährt, findet eine Reihe von Orten, in denen man die sprichwörtliche bayerische Gemütlichkeit hautnah erleben kann. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Rad- und Wanderwegen, die direkt an der Isar liegen und gut ausgeschildert sind.

Stauseen entlang der Isar

Mehrere Stauseen sind zudem beliebte Ausflugsziele, besonders im Sommer findet man hier Urlauber und Einheimische, die die Sonne am Ufer genießen und zur Abkühlung ins Wasser springen. Bei Deggendorf mündet die Isar dann schließlich in die Donau. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis in den Bayerischen Wald, wo man den Urlaub an der Isar noch ein wenig verlängern kann.

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.