Lust auf Bremen

Bremer Stadtmusikanten

*Anzeige

Die traditionsreiche Hansestadt Bremen bietet dem Urlauber attraktive Kultur- und Freizeitangebote. So kann der Urlauber einen Tagesausflug in Bremen verbringen und sich zahlreiche Dinge anschauen. Aber auch für eine ganze Woche Urlaub bietet die norddeutsche Stadt viele Möglichkeiten.

Bremer Stadtmusikanten

Bremen bietet dem kultur- und historisch interessierten Urlauber Sehenswürdigkeiten in Hülle und Fülle. Besonders berühmt ist das Wahrzeichen der Stadt, die Bremer Stadtmusikanten. Sie begegnen dem Besucher in Bremen immer wieder, am berühmtesten jedoch ist die Skulptur der vier Tiere am historischen Rathaus der Stadt.

*Anzeige

Weltkulturerbe

Das 600 Jahre alte Gebäude zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und besitzt eine Fassade im Stil der Weserrenaissance. Vor dem Gebäude steht die Statue des Bremer Roland, der 1404 errichtet wurde und als Wahrzeichen Bremens gilt.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

Weiterhin sehenswert sind die zahlreichen Kirchen in der Bremer Altstadt, vor allem der evangelische Bremer Dom und die Liebfrauenkirche, die im 13. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet wurde. Auch die Sankt Katherinenkirche und die Kirche Sankt Stephani lohnen einen Besuch.

*Anzeige

Stadthäuser

Neben diesen sakralen Bauten bietet Bremen für historisch interessierte Urlauber auch einige Stadthäuser, die erwähnenswert sind. Zu nennen sind an dieser Stelle das Haus des Reiches oder das Bremer Haus, das seit Mitte des 19. Jahrhunderts den typischen Häuserbau in der Stadt bestimmte.

Museen

Wer gerne in Museen geht, der sollte auf jeden Fall die Kunsthalle, das Überseemuseum, das Focke Museum, das Hafenmuseum oder das Antikenmuseum im Schnoor besuchen, Hier werden Kunstgegenstände aus der antike ausgestellt, besonders griechische Vasen aus der Zeit vor Christus.

Wasserburg

Im Stadtteil Blumenthal befindet sich eine mittelalterliche Wasserburg, die es zu besuchen lohnt.

Freizeit und Genuss in Bremen

Natürlich bietet die Hansestadt nicht nur Kunst und Historie, sondern ist auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten und seine attraktiven Freizeitangebote bekannt.

Auf dem Schnoor, dem ältesten Viertel der Stadt, reihen sich viele alte Häuser aneinander, ebenso wie zahlreiche gastronomische Angebote, Kunstgewerbe und Souvenirläden. Ebenso die Böttcherstraße, die ein kleines Gesamtkunstwerk ist, bietet dem Besucher zahlreiche kulinarische Angebote und ein Glockenspiel aus Meißener Porzellanglocken.

Wer sich nach seinem historischen Rundgang in der Stadt etwas entspannen möchte, der schlendert auf der Weserpromenade Schlachte entlang – in den vielen Lokalen lässt sich wunderbar speisen. Alternativ lohnt sich ein Besuch in den Parks in Bremen. Urlauber, die sich für die Schifffahrt interessieren, sollten sich auf jeden Fall auf die maritime Meile Vegesack begeben. Dort entstand vor 400 Jahren der erste künstliche Hafen Deutschlands, das dortige Spicarium zeigt den Besuchern eine interaktive Ausstellung über Schiffbau und Schifffahrt.

Ob für Alleinreisende, Paare oder Familien – in Bremen finden sich zahlreiche Möglichkeiten um einen abwechslungsreichen und spannenden Tag zu gestalten.

Weitere Informationen zu Bremen:

http://www.bremen.de/

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.