Ein Wellness-Kurzurlaub in Bad Füssing

Geschichte von Bad Füssing

Das bayerische Bad Füssing zählt schon seit vielen Jahrzehnten zu einem der populärsten Kurorte in ganz Europa. Entdeckt wurden die ergiebigen Thermalquellen allerdings eher durch Zufall: Im Jahr 1938 bohrte man auf einem Acker nach Öl und stieß stattdessen auf heißes Wasser, das aus der Erde strömte. Fortan begann der Kurbetrieb im beschaulichen Ort Füssing, der dann im Jahr 1969 den Titel „Bad“ erhielt. Nach und nach entwickelte sich Bad Füssing zu einem mondänen Kurort mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, die heute bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist und Besucher aus ganz Europa anlockt. In Bad Füssing gibt es heute insgesamt drei öffentliche Thermen, welche alle das Original Bad Füssinger Heilwasser verwenden.

*Anzeige

Erholung und Wellness in Bad Füssing erleben

Wer Bad Füssing besucht, darf sich auf ein Maximum an Wellness und Entspannung freuen, denn der lebendige Kurort bietet unzählige Möglichkeiten, den Kurzurlaub zu genießen. So lohnt sich beispielsweise ein Besuch in der Urquelle, der Therme I. In elegantem Ambiente können sich Reisende nach Herzenslust erholen und unter anderem den rund 3.000 m² großen Thermalwasserfläche  der Europa Therme oder auch das Thermalbad Johannesbad, welches rund 4.500 m² groß ist, besuchen. Dazu gehören außerdem eine Fachklinik und ein Therapiezentrum, in dem vor allem Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen behandelt werden.
Eine weitere Möglichkeit, sich im Wellness-Kurzurlaub in Bad Füssing zu erholen, ist das Prophylaxe Center, das sich im Gebäude des „Treffpunkt Gesundheit“ befindet. Dort kann man sich ein persönliches Gesundheitsprofil erstellen lassen, in dem die häufigsten Volkskrankheiten und die Wahrscheinlichkeit, daran zu erkranken, festgestellt werden. Selbstverständlich bietet der Kurort ein breites Spektrum an Unterkünften für jeden Geldbeutel: Egal, ob man sich einen Aufenthalt in einem luxuriösen Wellnesshotel gönnt oder doch lieber in einer preiswerten Pension übernachtet – in Bad Füssing sich für jeden Geldbeutel das passende Reiseangebot.

Bad Füssing und seine schöne Umgebung kennenlernen

Bad Füssing ist alles andere als ein gewöhnlicher Kurort – es gibt auch außerhalb der Thermen und Gesundheitszentren viel zu entdecken. Die gesamte Region wurde auf die Wünsche der Kurgäste ausgerichtet und bietet eine Vielzahl an Aktivitäten, wie zum Beispiel einen herrlich angelegten 18-Loch-Themengolfplatz, unzählige Fitness– sowie Sportangebote und Rad- bzw. Wanderwege durch die weitläufige Natur. Am schönsten ist es, die Wege, welche an saftigen Wiesen, geheimnisvollen Wälder und rauschenden Wasserfällen vorbeiführen, selbst zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Unterwegs locken gemütliche Gasthäuser mit lokalen Spezialitäten, wie zum Beispiel Schweinshaxen oder Bayerische Creme.

*Anzeige

Kultur

Selbst Kulturfreunde kommen bei einem Urlaub in Bad Füssing garantiert auf ihre Kosten, denn es gibt einige bedeutende kulturhistorische Denkmäler in der Gegend. Ein Highlight ist das Niederbayerische Trachtenfest, welches traditionell im Juni stattfindet und bei dem man mehr als 4.000 Trachtler bestaunen kann. Nach einem langen Tag mit Sightseeing macht es dann besonders viel Freude, sich im Wellnessbereich des Hotels oder auch in einer Therme zu entspannen.

Weiterführende Links zu Bad Füssing

http://www.bad-fuessing.de/

*Anzeige

http://www.europatherme.de/

http://www.johannesbad-therme.de/

http://www.therme1.de/

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.