Wüstentour Kimberleys – Australien Erkundungstour

Wüste Kimberley

*Anzeige

Abenteuerurlaub in Kimberley

Die australische Region Kimberley ist für Abenteuer-Urlauber genau das richtige Reiseziel. Die Landschaft ist hier wirklich einzigartig schön und das trotz ihrer Gegensätze. Im Winter Australiens ist es in der Kimberley-Region extrem heiß, während im Sommer die als trockenster Landstrich ganz Australiens bekannte Region von reißenden Flüssen durchzogen wird. Richtig reizvoll für Abenteurer so ganz schutzlos indigener Kulturgeschichte zwischen Salzwasserkrokodilen und tödlichen Beeren ausgeliefert zu sein.

Die Kimberleys – die wilde und raue Schönheit Australiens

Am nördlichen Zipfel Australiens liegt der schon fast unwirkliche Ort Kimberley, selbst für die Verhältnisse Australiens. Man könnte die Kimberleys schon fast als Hotspot Australiens bezeichnen, denn dieser Ort des roten Kontinents ist immer heiß. Hier kann es im Winter Australiens bis zu 38 Grad Celsius werden, dennoch ist diese Jahreszeit trotz der Wärme die beste, um die Kimberleys näher kennenzulernen.

*Anzeige

Regnerisch in den Sommermonaten

In den Sommermonaten ist die karge Landschaft nämlich nicht mehr so karg. In dieser Jahreszeit fällt viel Regen sehr viel Regen. Das ausgetrocknete Flussbett des sonst so kargen Fleckchens Erde wird innerhalb ein paar Tagen zu einem Fluss mit reißenden Strömen. Viele Straßen der Kimberleys sind nicht zu passieren, riesige Wasserfälle stürzen tief in die Schluchten hinab und die hohe Luftfeuchtigkeit verwandelt die Kimberleys schon fast in eine Sauna. Und dennoch, diese australische Region ist wirklich einzigartig schön.

Für jeden ein wunderschönes Ziel

Für den stressgeplagten Großstädter ideal, denn die dortige Stille, macht es einfach den sonst so stressigen Alltag zu vergessen. Auch für Hobbyfotografen ist die raue Hügellandschaft faszinierend, denn das gelb-rote Vulkan-Sedimentgestein bietet herrliche Motive zum Fotografieren. Wer die Kimberleys erkunden möchte, sollte immer einen Führer dabei haben. Das Urvolk, die Aborigines ist bestens mit den Gegebenheiten der Kimberleys bewandert. So hat man die Möglichkeit, sich die Natur richtig erklären zu lassen. Auf den geführten Wanderungen werden regelmäßig Pausen eingelegt, so dass man die farbenfrohen Zeichnungen der Aborigines an den Felswänden bestaunen kann. Manche Zeichnungen sind sogar bis zu 30 000 Jahre alt.

*Anzeige

Die Kimberley-Region – nur wenig Menschen leben hier

Die kargen Bedingungen der Kimberley-Region haben dafür gesorgt, dass das Gebiet, zu den bevölkerungsärmsten der ganzen Erde gehört. Dennoch kann man hier einen fantastischen Urlaub verbringen. Wer eine Rundreise durch die Kimberleys gebucht hat, beginnt seine Erkundungstour von der Küstenstadt Broome oder auch Kununurra. Je nach Geldbeutel, körperlicher Fitness oder Einstellung kann man sich die australische Landschaft zu Fuß, mit dem Jeep oder mit dem Hubschrauber näher ansehen.

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.